Sigismund von Keler

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:36 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sigismund von Keler (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Preßburg 1742 -1809 Wien), Rechtsgelehrter. St: Preßburg (Rechtswiss.). Josef II. ernannte ihn zum Prof. an der Ofner Univ., danach kgl. Fiskalprokurator, später Beisitzer der kgl. Tyrnauer Distriktualtafel, zuletzt Appela-tionsrat in Wien. W: "Tractatus practicus concursalis secundum ordinem judiciarum pro Regno Hungariae... constituendo", Wien 1786. (R) WBL, Miem. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 € Klein Samuel (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Dobschau 1847 -1915 X), Erzieher, Dichter. Organisierte in Dob-schau eine Gewerbeschule, eine Knaben- u. Mädchen-BS, sowie eine Bergschule. In seinen Gedichten u. Erzählungen bringt er "den dichter. Abglanz der geistigen Regungen des Dobschauer Volkslebens u. der Dobschauer Denkart" (Greb). Ww: "Bulenia", eine ausgezeichnete volkskundl. Studie; "Topscher Gatscholper" 1914. (U) Liptak, KJb 10/1959, S. 169, BUZ S. 92, RUZ 3,180. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €