Rudolf von Feistmantel

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:51 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rudolf von Feistmantel (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Wien 22. 7. 1805 - 7. 2. 1871 ebd), Forstmann St: Wien. 1838 zum Prof. u. Bergrat ernannt, lehrte er an der Berg- u. Forstak. Schem-nitz die Forstwiss. 1835/48 u. legte 1838 den dendrobotan. Garten zu Schemnitz an. Später Leiter der k.k. Forstverwaltung in Wien u. Urheber des Forstgesetzes von 1852. Noch heute verwendet man seine "Allg. Waldbestandstafeln", Wien 1853; "Die Forstwiss.", 4 Bde, ebd. 1835/37; "Die polit. Ökonomie mit Rücksicht auf das forstl. Bedürfnis", ebd. 1856 ff. Abhandlungen in Fachbll. (U) Miem, FGS 53 f, ÖBL, RUZ2,143. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €