Honorius Wilhelm Kastenholcz

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:50 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Honorius Wilhelm Kastenholcz (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Ödenburg um 1722 - 1796 Preßburg), Arzt. St: Altdorf (Dr. med.). Prakt. Arzt in Preßburg, wo sein Stiefvater Andr. Hermann (s. d.) schon als Arzt tätig war. Seine Aufzeichnungen über die Ergebnisse seiner ärztl. Tätigkeit haben sich nicht erhalten, aber die Tatsache, daß ihn MariaTheresia 1751 in den Adelsstand erhob, zeigt, daß einTeil seiner Patienten aus den gehobeneren gesellschaftl. Kreisen stammten. War naturwiss. interessiert, wie eine verlorengegangene Hs. beweist. W: "Diss. inaug. med. sistens consectaria quaedam theore-tico-practica ex historiis quattuor febrium tertianarum intermittentium de-prompta", Altdorf 1745. Hs: "Comme ntati o de tri stissimo L . R. Civitatis Comaro-miensis ter rae motu", o. O. u. J. (R) Miem, Duka, VC 18/ 1969, S. 92. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €