Heinrich Ernst Karl

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:37 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinrich Ernst Karl (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Wien 1781 - 17. 4. 1854 Kremnitz), Stempelschneider der Münzstätten Wien, Schmöllnitz u. 1800/32 Kremnitz, danach selbständig. Bekannt sind seine Gedenkmünzen auf die Leipziger Völkerschlacht, für den Ärztekongreß in Neusohl u. für versch. Schulpreise. (U) ÖBL, ML, RUZ2,151, Mel. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €