Georg Schulpe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AGKFF
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(CSV-Import)
 
(CSV-Import)
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 10. August 2013, 10:51 Uhr

Georg Schulpe (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Türk. Kanischa 7. 10. 1867 - ? Preßburg), Lyriker, Epiker, Dramatiker, Übersetzer, Volkswirt. Befaßte sich eingehend mit der Arbeiterfrage. Ihm ist die Errichtung sehr vieler Arbeiterwohnungen in Preßburg zu verdanken. Veranstaltete für die Arbeiter Vorträge u. Theateraufführungen. Verf. zahlr. sozialpolit. Aufss; veröffentlichte zahlr. dt. Dichtwerke u. übersetzte fremdsprachige ins Dt. Ww: "Gedichte", 1866; "Liederkranz aus A. Petöfi's lyr. Dichtungen", Minden 1886; "Übersetzungskunst ebd. 1886; "German. Göttersagen", ebd. 1886; "Land der Bajuwaren im Lied verherrlicht", 1887; "Nord. Klänge", 1882; "Harfe u. Harnisch", Romanzen, 188 8; "L icht u. Schatten", Preßburg 1890; "Traumphantasien u. dionys. Lieder", 1890; "Äug' um Auge", Ein dramat. Scherz, eb d. 1890; " Aphor is men", 18 90/91 , 4 Hefte; "S ehnen u. Suc hen" , Au sgewählte Dicht ungen, Dresden 21894; "Soz ial reform-Bew egu ng in Ungarn", Pre ßb urg 19 01. (R ) Mie m, DGU , WDK 112 . * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €