Anton Bartal: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AGKFF
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(CSV-Import)
 
(CSV-Import)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Anton Bartal''' (* [[]] [[]] in [[Neusohl]]; † [[]] [[]] in [[Dunaharaszti]]), (urspr. Bartl) Anton ( 24. 4. 1829 - 6. 9. 1909 ), Sprachwissenschafter. St: Bp. Neusohl (Theol.) Wien, (alte Sprachen). Prof. am Jo-sefstädt. Gym. zu Wien, dann Gym.-Prof. u. 1868 Univ.- Doz. in Pest. Hg. lat. Klassiker u. Verf. von Schulbüchern für den Lateinunterricht. Schrieb madj. zahlr. Beitrr. für die Fachpresse. Verdient um die Gründung des "Egyetemes Philologiai Köz-löny". Ww: "Hellas es Roma", "Vollständ. madj.-lat. Wörterbuch"; "Glossarium mediae et infinae latinitatis regni Hungariae". Bp. 1902 (U) Miem, Gul.
+
'''Anton Bartal''' (* [[]] [[]] in [[Neusohl]][[]] [[]] in [[Dunaharaszti]]{{KBL}}\n\n[[Kategorie:Mann]]
 
 
* {{KBL}}
 
 
 
[[Kategorie:Mann]]
 

Version vom 10. August 2013, 10:35 Uhr

Anton Bartal (* [[]] [[]] in Neusohl[[]] [[]] in DunaharasztiRudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €\n\n